Zur Hauptseite

Biografie

Han JinYu

韩瑾瑜 - Han JinYu - TingTing

Geboren: August 8, 1979; Beijing (Peking), China

Ihre Verbindung zur Kunst begann im Alter von 3 Jahren, als ihre Mutter sie in die Lehre der traditionellen chinesischen Kunst einschrieb.

Bis zum Alter von 15 Jahren entwickelten sich und reiften ihre Fertigkeiten der Malerei unter dem berühmten ShengJun Wang. Zusätzlich zur Malerei erlernte sie in dieser Zeit auch andere wichtige Elemente der traditionellen chinesischen Kunst: Gedichte, Siegel und Kalligrafie.

Im Alter von 15 Jahren begann TingTing ihre Fertigkeiten der westlichen bildenden Künste zu entwickeln. Hierbei ist ein bemerkenswerter Aspekt, dass sie bis zu diesem Zeitpunkt keinerlei Interesse an der westlichen Kultur oder den westlichen bildenden Künsten hatte, sie aber Kenntnisse in diesen Fachgebieten brauchte, um an der Universität zugelassen zu werden.

Fortwährend steigerte sie ihre Fähigkeiten als Künstlerin in Kohle- und Stiftzeichnungen, Gouache, Aquarell und Ölmalerei. Sie arbeitete mit den Komponenten von Landschaften, Stillleben und Porträts des klassischen Realismus.

Mit 16 schrieb sie sich in einen Vorbereitungskurs "Grafik Design" für die Universität ein, welcher über 3 Jahre lief. Im Anschluss daran wurde sie in der Central Academy of Fine Arts in Beijing aufgenommen, um bildende Künste zu studieren.

Zwischen ihrem 20. und 25. Lebensjahr hat sie in dem Fachbereich Ölmalerei an der Central Academy of Fine Arts studiert. Dieser Fachbereich ist in vier Unterbereiche eingeteilt: Renaissance, Realismus, Impressionismus und moderne abstrakte Kunst. Ihr Hauptfächer waren Porträts und Stillleben.

Am Ende ihres Abschlussjahres gewann sie im Wettstreit mit ihren 300 Kommilitonen die Gold Medaille für ihr Gemälde "Death and Angel".

Im Jahr 2004 schloss sie das Studium in der Central Academy of Fine Arts in Beijing ab.

Im Jahr 2008 wurde sie Mitglied in der Beijing Oil Painting Society. Besonders interessant ist dabei, dass TingTing unter den 300 Mitgliedern dieser Gesellschaft, der man nur über Einladung beitreten kann, die jüngste ist. Seit 2008 lädt die Gesellschaft auch keine neuen Mitglieder mehr ein.

TingTing ist auch ein darstellendes Mitglied der Beijing Oper und hat ein Selbstbildnis in ihrer Rolle gemalt.

TingTings Gemälde finden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen in China, Deutschland, Indien, Italien, den Niederlanden, Thailand und den USA.

Seit 2010 ist TingTing in Deutschland:
Zunächst für ein Jahr als Stipendiatin der Bösenberg Stiftung im Künstlerhaus Meinersen e.V.. Im Anschluß daran wurde das Stipendium um ein weiteres Jahr verlängert und TingTing bemühte sich erfolgreich um ein 3-Jahres Visum als freiberufliche Künstlerin.
Im August 2012 ist sie in den schönen Flecken Bücken gezogen, wo sie durch neue Erfahrungen und natürlicher Inspiration eine weitere Entwicklung ihrer Kunst erwarten kann.



Ausstellungen

Einzelausstellungen

Gruppenausstellungen




© 2011 Han JinYu … Impressum
Javascript ist für die Anzeige der Webseite nicht erforderlich.
Kursive Links markieren eine Änderung innerhalb der letzten 4 Wochen.